Veranstaltungen

Demonstration am 23. November 2012: „Für eine soziale und gerechte Politik – gegen Kürzen und Kaputtsparen“. 14 Uhr: Auftaktkundgebung Dag-Hammarskjöld-Platz / Südeingang des Bahnhofs Dammtor (Ausgang in Richtung CCH ); 17 Uhr: Abschlusskundgebung Hachmannplatz. Weitere Informationen folgen.

„Schluss mit Hamburgs Rotstift-Politik.“ Im mit über 300 Personen voll besetzten Hamburg-Haus Eimsbüttel fand am 6. Juni eine gemeinsame Veranstaltung von Verbänden, Gewerkschaften und Einrichtungen statt, um ein deutliches Zeichen gegen die Rotstift-Politik des Hamburger Senats zu setzen. Aufgerufen hatten der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband, der SoVD, der Verein der offenen Kinder- und Jugendarbeit, die BAG Arbeit und die Gewerkschaften GEW und Ver.di, Bereich Bund, Länder und Gemeinden. „Der Senat verfolgt eine Politik, die wir nicht mehr gewillt sind zu tragen“, sagte Joachim Speicher, Geschäftsführer des PARITÄTISCHEN Hamburg und rief zum breiten Protest auf. Das Bündnis fordert den Hamburger Senat auf, die Kürzungspläne vollständig zurückzunehmen und sich für höhere Einnahmen stark zu machen – gemäß dem Motto, das Jugendliche auf ein Plakat geschrieben hatten: „Das Geld ist da, nur woanders.“

Fotos der Veranstaltung gibt es auf der Facebook-Seite des PARITÄTISCHEN: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.379991952048525.77378.140443312670058&type=3

Weitere Infos findet Ihr hier: www.facebook.com/events/477334475621931.